[kontaktzentrale.com logo]
Alle die das 18 Lebensjahr noch nicht vollendet haben clicken bitte hier.

AT-DE-EU: Extremsadist sucht absolut tabulose No-Limits-Extrem-Sklavin für 24/7/365 -Totalversklavung!

Mann 39j (dominant) sucht Frau in Wien / Niederösterreich / Oberösterreich / Salzburg / Tirol / Vorarlberg / Burgenland / Steiermark / Kärnten / Ganz Deutschland / DE Region 0 / DE Region 1 / DE Region 2 / DE Region 3 / DE Region 4 / DE Region 5 / DE Region 6 / DE Region 7 / DE Region 8 / DE Region 9 / Schweiz / Luxemburg / Liechtenstein (Wien) für Affäre bzw. Sexfreundschaft / Beziehung - Inserat aufgegeben am 27. Dezember 2013.
[Photo] Ich bin ein sehr erfahrener Extremsadist aus Wien-AT, Alter Ende 30, schlank, leicht sportlich und gepflegt, ungebunden, beruflich Angestellter in guter Position.

Mein Neigungsprofil: tabulos, extrem sadistisch, skrupellos, grausam, unnachgiebig, pervers, mit zusätzlichen Vorlieben für totale Kontrolle, wirklich abartig extreme Toiletten- & KV-Spiele/ extremste Zwangsernährung mit KV & Fäkalien & Toiletten-Ekeltraining von Objekten.

Ich lebe aktiv seit vielen Jahren extremen SM & abartigste Perversitäten, dabei bin ich wirklich EXTREM sadistisch, praktisch tabulos, kenne und habe KEINE Tabus außer lebensbedrohliche u. illegale Praktiken.


WAS UND WEN SUCHE ICH:

Ich suche AUSSCHLIESSLICH eine erfahrene, ABSOLUT TABULOSE, EXTREM MASOCHISTISCHE, EXTREM DEVOTE, TOTAL VERSAUTE & PERVERSE "NO LIMITS"-Sklavin welche zur totalen Selbstaufgabe bereit ist und als mein Eigentum als Folter-Prügel-Toiletten-Sklavin in (endgültiger) dauerhafter Totalversklavung 24-7-365 TPE/ CIS (= Complete and Irrevocable Submission) bei mir lebt.

Sämtliche Praktiken, Zuwendungen, psychische und körperliche Folter, Behandlungen, Perversitäten usw. geschehen ausdrücklich im Einvernehmen beider Beteiligten, mein zukünftiges auserwähltes Objekt/ die Sklavin erklärt schriftlich, mit Antritt der Versklavung, alles freiwillig mitzumachen und auf eine Abbruchs-/ Ausstiegsmöglichkeit zu verzichten.

Ich praktiziere im RACK/ META- Konsens und im absoluten Grenzbereich - was bedeutet dass es für die Sklavin bei sämtlichen Zuwendungen & Praktiken ABSOLUT KEINE Rettungswörter und somit auch keine Abbruchsmöglichkeiten gibt!

Das bedeutet es geht auch bis zum Absturz! Inklusive extremste, lange sichtbare und auch bleibende Spuren, Blut, Brandzeichen usw., ausgenommen davon sind nur bleibende Spuren im Gesicht, am Hals und an den Händen.

ACHTUNG - ich berücksichtige nur Objekte die bereits über solide (Erst-) Erfahrungen mit extremen SM, Folter, Edgeplay/ Tunnelspiele, KV, usw. verfügen!


UNBEDINGTE ("MUSS / MUST HAVE"-)ANFORDERUNGEN AN DIE SKLAVIN:

Alter zwischen 20 und 45, absolut ungebunden – single/ alleinstehend/ geschieden etc., keine Kinder, keine finanziellen Altlasten bzw. keine Schulden, keine sozialen Bindungen & Kontakte, im Idealfall sofort umzugsbereit - schnellst möglich für diese Form der Haltung verfügbar, Gesundheit - keine chronischen Krankheiten/ keine körperlichen Einschränkungen.

Figur und Aussehen sind nebensächlich, egal ob dünn, schlank, üppig, mollig oder dick, egal ob hübscher, weiblicher oder burschikoser Typ, egal ob attraktiv oder nicht attraktiv. Ich bevorzuge aber sehr große Brüste(für sehr harte Brustfolter).

Wichtig sind vor allem folgende Neigungen: EXTREM MASOCHISTISCH, EXTREM DEVOT, wirklich ABSOLUT TABULOS, solide Erfahrung mit extremen SM, Folter, 24/7, extremen KV/NS- Toilettenspielen IST UNBEDINGT ERFORDERLICH!

Erwartet wird bedingungslose, 100-prozentige Bereitschaft DAUERHAFT/ ENDGÜLTIG als niedrigstes absolut rechtloses Folter-Prügel-Schmerzobjekt in wirklich härtester Boden-Ketten-Käfighaltung in totaler Isolation zur Außenwelt zu leben und als lebende KV- u. ALLES schluckende Toilette uneingeschränkt benutzt zu werden & Fäkalien vollständig aufzufressen!

Ebenso setze ich einen besonders starken/ extremen Fetisch (Vorliebe) für (Nylon-)Strumpfhosen, Füße - also für wirklich extreme Fußerotik - voraus.

Die Sklavin wird immer in Ketten, Käfig und Keller gehalten, völlig isoliert und ohne Kontakt zur Außenwelt, Ausnahmen stellen nur erforderliche Arztbesuche usw. dar!
Ohne meine Erlaubnis darf sie nicht sprechen, nicht schlafen, ihre eigene Notdurft darf sie nur dann verrichten wenn ich es erlaube! Bei Verfehlungen gibt es Prügel und Schläge!

Das zukünftige, alltägliche Leben der Sklavin besteht nur mehr aus abartigsten Perversitäten, extremen Schmerzen, Erniedrigungen und niedrigster Benutzung mit folgenden Schwerpunkten: extremste Folter, Edgeplay/ Tunnelspiele, extremste Züchtigungen und Auspeitschungen, Prügel, Schläge, Extrembondage, Heavy Rubber- Vollgummierungen (auch permanent) u. Verschlauchungen, Klinik extrem, extreme Analdehnungen u. -behandlungen, besonders auch Benutzung als alles schluckende lebende Toilette -extremes Toilettentraining/ Zwangsernährung, totale Keuschhaltung, extreme Körpermodifikationen und vieles mehr.

Die Sklavin wird von Beginn an grundsätzlich STÄNDIG & DAUERHAFT vaginal keusch gehalten. ES GIBT SOMIT NIE WIEDER (NORMALEN) SEX! DIE SKLAVIN WIRD ZUM TOTALEN ANAL-ORAL-BLAS-LECK- UND SCHLUCKSCHWEIN REDUZIERT UND NUR MEHR ALS SOLCHES BENUTZT!

Mit Beginn der Versklavung wird die Fotze der Sklavin mit Piercings (dicken Ringen und Stiften) an den Schamlippen dauerhaft verschlossen, später bzw. mittelfristig ist auch eine Beschneidung der Sklavin (operative Entfernung der Schamlippen) vorgesehen.

Ebenso gibt es von Beginn an ein sehr hartes Korsett-Figur-Training wo die Sklavin unter Schmerzen ständig Korsetts und zusätzlich an der Taille einen Riemengürtel/ Taillengurt tragen wird der immer extrem eng zugebunden und mit fortlaufender Zeit immer eine Stufe/ ein Loch enger gemacht wird, immer weiter bis zur wirklich extrem schmalen Wespentaille.

Ebenso realisiert wird eine dauerhafte extreme Analdehnung bis zur völligen Darm- Inkontinenz durch ständige Analdehnungen und Analbehandlungen.

Das heißt die Arschfotze der Sklavin wird von Beginn an mit großen fetten Buttplugs, Dildos und einem Analspektulum extremst gedehnt und geweitet werden und ständig mit sehr großen Anal- Plugs usw. verschlossen sein.

Diese dauerhafte extremste Dehnung & Beanspruchung des Schließmuskels geht soweit bis dieser nahezu völlig erschlafft und somit für IMMER große Plugs etc. getragen werden müssen da die Sklavin keine Kontrolle mehr über ihren Schließmuskel, den Darm-Endausgang und über ihre Notdurft hat.

Das bedeutet für die Sklavin den totalen Kontrollverlust über die Verrichtung ihrer Notdurft; somit habe ich durch den dauerhaften ständigen Verschluss ihrer Arschfotze die totale Kontrolle darüber wann die Sklavin ihren Darm entleeren darf.

Das Ganze werde ich dann immer zu einem schönen sadistischen Spielchen steigern indem ich der Sklavin immer wieder heftige Klistiere/ Einläufe mit mehreren Litern verabreiche, der Darm der Sklavin randvoll gefüllt sein wird ohne dass sie sich entleeren darf und es auch nicht kann, begleitend von schönen unangenehmen Krämpfen, Druckgefühl usw.

Neben extremer Folter und brutaler körperlicher Züchtigung ist mein Schwerpunkt bei der Sklavenhaltung & -benutzung wirklich ekelhafteste, perverseste alltägliche Zwangsernährung mit Scheiße, Pisse, Kotze, Sperma usw. - wo die Sklavin auch wirklich sehr große Mengen Scheiße und auch Kotze restlos schluckt - also weit über den Grenzen herkömmlicher billiger und langweiliger Schluckspielchen.

Ergänzend zu meinen Fäkalien, Sperma etc. wird die Sklavin auch jederzeit auf meinen Befehl ihre eigene Scheiße und Kotze fressen und Pisse saufen.

Dazu gibt nur noch Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine, Essensreste, Hundefutter, Wasser und hartes Brot.

Es wird immer ALLES geschluckt und gefressen - Scheiße egal in welcher Konsistenz, entweder direkt ab Quelle oder vom Boden, direkt aus der WC-Schüssel usw., Klistierbrühe von Einläufen, Kotze, Scheiße vermischt mit Kotze und Pisse, Sperma, Pisse, weiters auch extremste Leck- und Riechdienste usw.

Da eine so extreme Form der Fäkalienaufnahme auch gesundheitliche Risiken mit sich bringt garantiere ich natürlich, im Falle von Übelkeiten und Erkrankungen, auch die Behandlung des Objekts mit entsprechenden Medikamenten und ärztliche Versorgung.

Zudem bin ich nachweislich gesund und erwarte das auch von meiner zukünftigen Sklavin welche mir ein aktuelles Gesundheits-Attest vorzulegen hat.

Der Sklavin sollte bewusst sein, dass es für sie bei mir absolut KEINE Grenzen, KEINE Ausnahmen und KEINE Gnade beim Schlucken und Fressen von Fäkalien gibt, außer wenn sie ernsthaft krank ist.

Die Sklavin wird und muss einfach IMMER ALLES JEDERZEIT schlucken und auffressen! Bei schweren Verstößen und mehrmaligen Zögern beim Schlucken und Fressen erwartet die Sklavin zusätzlich extreme Prügel und Folter, solange und so oft bis sie kapiert hat dass sie IMMER ALLES fressen und schlucken muss!


Also, sollte es eine Sklavin wirklich ernst meinen und mir dauerhaft als Folterobjekt und alles schluckende Lebendtoilette als Eigentum zur Verfügung stehen wollen so gilt folgende Vorgangsweise:

Nach Kontaktaufnahme durch die Sklavin per E-Mail werden erste Treffen bei mir in Wien mit intensiven Wochenend-Aufenthalten (mindestens 2 Tage am Stück!) und einer gesamten Probezeit von 2 Monaten stattfinden - wo die Sklavin ohne Rücksicht und ohne Tabus extrem getestet und benutzt wird.

Sollte die Sklavin während dieser Probezeit meinen Anforderungen nicht entsprechen wird der Kontakt einfach abgebrochen, es gibt KEINE zweite Chance.

Sollte mich die Sklavin aber im Rahmen der Tests überzeugt haben so erwarte ich dass sie so schnell wie möglich diesen neuen Lebensabschnitt als meine Extremsklavin in 24/7-Haltung antritt und realisiert, entsprechende Vorbereitungen für den Umzug trifft, den Job kündigt, den derzeitigen Wohnsitz aufgibt/ abmeldet usw., persönliche Papiere, Dokumente und eventuelles Vermögen/ Ersparnisse etc. werden dann mir übergeben über welche dann nur mehr ich verfüge.

Die Sklavin wird nur die notwendigsten Habseligkeiten, etwas Kleidung bei seinem Umzug mitnehmen da sie sonstigen Besitz sowieso bereits um Vorfeld verkaufen oder verschenken muss.

Die Sklavin muss bereits während dieser Test- und Probezeit (innerhalb von 2 Monaten und darüber hinaus regelmäßig) eine PERMANENTE ENTHAARUNG ihres Körpers (außer Kopfbehaarung) durch regelmäßige professionelle Laser- Epilierungen etc. auf eigene Kosten vornehmen.

Ab dem Tag, wo sie ihr neues Leben bei mir in 24/7-Haltung antritt, muss die Sklavin bereits TOTAL enthaart bzw. rasiert sein.
Dann wird auch das Kopfhaar der Sklavin regelmäßig entfernt/ rasiert da die Sklavin ständig eine Vollgummi-Maske tragen wird damit ich die dämliche Fresse der Sklavin nicht sehen muss.

Die Sklavin wird von mir unter extrem harten Bedingungen wie das niedrigste Stück Scheiße behandelt und total fertig gemacht, sie lebt nur mehr dafür um für mich extremste Schmerzen, extremes Leid zu ertragen und um ekelhafteste Perversitäten mitzumachen.

Ab dem 1.Tag wird die Sklavin in totaler Isolation ständig fixiert, gefesselt oder angekettet in der Toilette, im Abstellraum, im Käfig oder auch im Keller eingesperrt gehalten, nur mehr für Züchtigungen, Folterungen, Behandlungen und Benutzung wird sie diese ständig angekettete/ fixierte Position verlassen können.

Ich biete der auserwählten Sklavin als mein Eigentum alles was dieses braucht und trage ab dem Zeitpunkt des ersten Tages bei mir sämtliche Kosten welche das Objekt verursacht - entsprechende Krankenversicherung und somit jederzeit ärztliche Versorgung, sowie Kost, Logis.

Allerdings übernehme ich KEINE Kosten welche die Vorbereitungen für die Übersiedlung betreffen. Reisekosten für die Wochenendaufenthalte bei mir und alle sonst hier beschriebenen Vorbereitungen - diese Kosten hat die Sklavin selbst zu tragen.

Ich erwarte von ernsthaft interessierten Sklavinnen eine aussagekräftige, umfangreiche Bewerbung/ Zuschrift mit persönlichen Angaben, Kontaktdaten, bisherigen Erfahrungen mit extremen SM, Folter, 24/7, TPE, Aufnahme & Schlucken von KV/ bzw. Scheiße/ Pisse.

Weiters fordere ich, um Fakes gleich ausschließen zu können, die Zusendung von echten bzw. realen Beweisfotos die die Sklavin zeigen (Ganzkörper usw.).

Zweizeiler, Massen-Mail-Vorlagen, Mails ohne Fotos, Fakes, Mehrfachkontakter, Zuschriften von unpassenden Sklavinnen usw. werden unbeantwortet gelöscht.

Auf dieses Inserat antworten